Diese Seite (noch im Aufbau) soll ein kurzen Einblick in unseren unterschiedlichen Darstellungen zeigen. Vom späten 15. Jahrhundert, dem 16. jahrhundert und dem 17. Jahrhundert. Unsere Schwerpunkt liegt jedoch beim späten 15. Jahrhunder bis ins frühe 16. Jahrhundert. Zudem wollen wir euch hier einen kleinen Einblick in unser „Zeughaus“ bieten.

 

 

Was wir machen

  • Reenactment (englisch für ‚Wiederaufführung‘, ‚Nachstellung‘) nennt man die Inszenierung konkreter geschichtlicher Ereignisse in möglichst authentischer Art und Weise.
  • Living History (englisch für „gelebte Geschichte“) nennt man die Darstellung historischer Lebenswelten durch Personen, deren Kleidung, Ausrüstung und Gebrauchsgegenstände in Material und Stil möglichst realistisch der dargestellten Epoche entsprechen.

Quelle: Wikipedia

 

 

Landsknecht aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts (wohlgenährte Ausführung)
mit „Kriegshammer“ und Katzbalger

 

Aus dem Zeughaus

Bei „Zeug“ handelt es sich um ein Wort, welches im Mittelalter ein Überbegriff für ein Sammelsurium an Dingen darstellte, welche man im kriegerischen Konflikt benötigte: Waffen, Rüstzeug, Kanonen, etc. und Zubehör im weitesten Sinne.